17.04.2019, 16:05 Uhr
Köpenicker HauptmannGarde e.V. bekommt Sondermittel vom Bezirk
Senat lehnt die Erinnerung an den Schuhmacher als zu militaristisch ab
 In der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Treptow-Köpenick und zuvor im zuständigen Kulturausschuss wurde einstimmig beschlossen, dass dem Verein "Köpenicker HauptmannGarde e.V." 2.850,00 € aus Sondermitteln der BVV für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt werden.
 Für die CDU-Fraktion bedankte sich Sascha Lawrenz: "Wir sind froh darüber, dass bereits der Ausschuss für Weiterbildung und Kultur diesen Antrag einstimmig unterstützt hat." Gleichzeitig erinnerte er an die fehlende Unterstützung durch den Senat, der sogar die gesamte kulturelle Bedeutung des Hauptmannes infrage stellt. Für den Kultursenator Klaus Lederer von den LINKEN stellt sich tatsächlich die Frage, ob und welche Bedeutung die Köpenickade heutzutage noch habe. Für ihn ist sie schlichtweg zu militaristisch.
 
Unsere Antwort: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Und wenn ihm das als "Kultur-Senator" zu anstrengend ist, Zuckmayers Stück gibts auch als Hörbuch. Oder er kommt mal in den zuständigen Bezirksausschuss. Zur Erinnerung: Dieser beschäftigt sich mit Weiterbildung und Kultur...

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Fraktion Treptow-Köpenick (Berlin)  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.14 sec. | 110540 Besucher