26.01.2018, 15:23 Uhr | Markus Föhrenbach
Gleichberechtigung - Die Scheinheiligkeit der SPD!

Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick, Herr Freier-Winterwerb, kritisierte in einem Redebetrag in der Bezirksverordnetenversammlung  am 25. Januar 2018 die Gleichberechtigung in der CDU-Fraktion, da dort nur Männer vertreten sind. Ja, es stimmt, die Fraktion der CDU in Treptow-Köpenick besteht nur aus Männern. Die CDU ist aber auch die Partei, die als einzige eine Bezirksstadträtin stellt.

Bei der SPD in Treptow-Köpenick scheint das Prinzip der Gleichberechtigung allerdings dann nicht mehr zu gelten, wenn es um die Besetzung von Führungspositionen geht. Die Positionen des Kreisvorsitzenden, des Fraktionsvorsitzenden, des BVV-Vorstehers, des Bezirksstadtrats und des Bezirksbürgermeisters sind in der SPD nämlich ausschließlich von Männern besetzt.
Dieser Umstand ist insbesondere deswegen so erstaunlich, da die SPD bundesweit ja immer wieder fordert, dass die Führungsebenen in Unternehmen gleichberechtigt besetzt werden sollen.
„In der SPD Treptow-Köpenick scheinen hier aber andere Regeln zu gelten“, so der Bezirksverordnete Markus Föhrenbach, „frei nach dem Motto: Was ich von anderen fordere, muss ich selbst noch lange nicht einhalten".

Markus Föhrenbach

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Fraktion Treptow-Köpenick (Berlin)  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 101067 Besucher