22.06.2017, 14:15 Uhr
Unser Bezirk für Vielfalt und Respekt
PM-VIII-0026

Gewalt beginnt nicht erst mit Angriffen auf Personen und Gegenstände. Das mussten wir bei gewalttätigen Ausschreitungen gegen Einrichtungen für Menschen mit Fluchterfahrung im ganzen Landbeobachten. Deutschlandweit, insbesondere aber auch in Berlin, ist die physische und psychische Gewalt gegen Flüchtlinge, Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungskräfte, Mitarbeiter der Ordnungsämter, ehrenamtliche Helfer, homo- und transsexuellen Menschen, Behördenmitarbeiter, stattlichen Institutionen und politisch oder religiös andersdenkende Menschen gestiegen. Deshalb setzen sich die Fraktionen von SPD, die Linken, CDU und B90´Grüne aus tiefster Überzeugung gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ein.

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow Köpenick vertritt die Interessen aller Menschen, unabhängig von der geschlechtlichen Identität, dem Alter, der Herkunft, der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe, der Religion, dem Beruf, einer Behinderung oder sozialer Benachteiligung. Die Verbreitung von Hass, Rassismus, Extremismus in jeder Form, Homo- und Transsexuellenfeindlichkeit und Antisemitismus geht oft mit gezielter Desinformation einher, diese trägt zur Verunsicherung bei und schürt Ängste in der Bevölkerung, aus denen zum Teil wiederum verbale und psychische Gewalt entsteht.

Die Bezirksverordnetenversammlung hat sich immer konsequent gegen Ausgrenzung und Nationalismus gestellt, insbesondere nach dem Einzug rechtsradikaler Kräfte im Jahr 2006. Sie lehnt jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ab und verurteilt gegen Menschen gerichtete verbale und physische Gewalt und mutwillige Zerstörung von persönlichem sowie öffentlichem Eigentum. Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick wird Ideologien der Ungleichwertigkeit der Menschen entschieden entgegentreten und bestärkt das Bezirksamt selbiges weiterhin mit aller Kraft zu tun. 

Die BVV Treptow-Köpenick unterstützt (weiterhin) Projekte und Initiativen, die die politische Bildung und Menschenrechtsbildung fördern und gegen Demokratie- und Menschenfeindlichkeit vorgehen. Wir kooperieren dabei intensiv mit Bürgerinitiativen, der Seniorenvertretung und Jugendgruppen, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Gewerkschaften, Schulen und Hochschulen, Jugendfreizeit- und Kultureinrichtungen, Kiezklubs, Sportvereinen und religiösen Gemeinschaften.

CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer)    

Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Fraktion Treptow-Köpenick (Berlin)  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.21 sec. | 50828 Besucher