22.06.2017, 14:11 Uhr
Verlängerung der Busspur in der Rudower Chaussee
PM-VIII-0024

Die anhaltende Verkehrssituation in der Rudower Chaussee in Adlershof zu Spitzenzeiten sorgt, bedingt durch das lange Verweilen im Stau, für eine Häufung von Verspätungen bei den Buslinien 162, 163, 164 und 260. Abhilfe kann geschaffen werden, indem die Busse bereits frühzeitig eine separate Spur nutzen dürfen.

In einem Antrag der CDU-Fraktion wird deshalb dem Bezirksamt empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass im Zusammenhang mit dem Umbau der Straßenbahnschleife am S-Bahnhof Adlershof die Spur für die Busse im Gleisbett der Tram in Richtung S-Bahnhof, von der WISTA aus kommend, bereits an der Kreuzung Groß-Berliner-Damm / Rudower Chaussee beginnen zu lassen.

Da während der Bauarbeiten für die neuen Weichen im Zuge der Umgestaltung der Wendeschleife am S-Bahnhof die Tram durch einen SEV ersetzt werden muss, könnten die Bauarbeiten am Gleisbett ohne weitere Einschränkungen für die Fahrgäste erfolgen.
 
CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin Verantwortlich: Wolfgang Knack Telefon 030-5337725 (CDU-Fraktionszimmer) 

Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Fraktion Treptow-Köpenick (Berlin)  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 50828 Besucher